Veda


 "Veda" ist ein Sanskritwort und bedeutet "Wissen, Erkenntnis".

 

Yoga, Meditation, Ayurveda, wie auch die vedische Astrologie (Jyotish) und das Vastu sind Wege und mächtige Werkzeuge des Veda. Der Veda kann als deren Grundlage und Quelle betrachtet werden.

 

Die Veden sind die überlieferten, heiligen, vor etwa 5000 Jahren in Sanskrit niedergeschriebenen Schriften Indiens, das älteste Philosophiesystem und die ältesten Bücher der Menschheit. 

Die Veden, wie auch die unzähligen weiteren, aus den Veden entstandenen Schriften repräsentieren die spirituellen Erfahrungen der Weisen, Seher, der Rishis von einst und haben auch heute noch einen unschätzbaren Wert für die Menschen.

 

Der Veda kann als der Speicher der indischen Weisheit betrachtet werden, eine offenbarte Weisheit und Wahrheit ohne Anfang und Ende, welche nicht nur für die östliche Kultur von Bedeutung ist. So wie die Gravitation in Frankreich gefunden wurde und überall wirkt, kann der Veda, in Indien gefunden, als universelle, überall geltende Weisheit betrachtet werden.

 

 Die Wege des Veda, im Sinne ihrer ursprünglichen Bedeutung, sind in ihrer grossen Vielfältigkeit ein wertvolles Geschenk für die heutige Zeit. Sie dienen der inneren Entfaltung des Menschen und sind Wege zur Selbsterkenntnis und einem bewussteren Leben.

 

 

 

 

" Der Veda ist unendlich wie der Himmel..."