Chakra - Yoga - Nidra


Chakren sind feinstoffliche  Energiezentren, die Energie speichern und ausstrahlen. Jeder Mensch hat 7 Hauptchakren, die unterschiedliche feinstoffliche Prozesse steuern.  Den Chakren werden spezifische Themen zugeordnet.

 

Die Chakren können durch verschiedene Techniken aktiviert werden, z.B. durch das Visualisieren der Chakren und passenden Farben, Betrachten spezieller Symbole oder auch durch das Wiederholen der dem jeweiligen Chakra zugeordneten Urlaute (Bija-Mantras).

 

Im Chakra-Yoga-Nidra geht es einerseits um die Harmonisierung dieser Energiezentren, andererseits um das intuitive Sehen und Spüren, wie sich Körper, Geist und Chakren anfühlen. Die Wahrnehmung der Chakren wird geschult und der Zugang zur Intuition gefördert. Mit Hilfe der Intuition können Themen, die unser Leben betreffen, ganzheitlicher erfasst werden, wie auch Hintergründe, Ursachen und verschiedene Facetten eines Themas erkannt werden.

  

 

 

"Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne" (chinesisches Sprichwort)